1.Frauensporttag

Birgit Pelke eröffnete den Frauensporttag
Aerobic
Zumba-Instructor Lucas aus Brasilien
Auch das MDR Fernsehen sportelte mit
Selbstverteidigung
Capoeira-Vorführung begeisterte
120 Frauen testeten neueste Trends
Selbstverteidigung

20+1 Erfurter Sportgala

Das Sportjahr 2011 der Stadt Erfurt erfuhr mit der Sportgala in der Thüringenhalle seinen absoluten Höhepunkt. Der größte Partner des Stadtsportbundes, die Stadt Erfurt, hatte seine finanzielle Unter- stützung wieder erhöht und so konnte die Gala

in einer würdigen Form begangen werden. Über 650 Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft waren unsere Gäste und sie wurden mit einem bunten und kurzweiligen Programm ansprechend unterhalten. Schon das Entree mit Sportlern der Vereine Otto 10, der Mitteldeutschen Ballschule und der Radsportler aus Mittelhausen zeigte beeindruckend die Vielfalt der Erfurter Sportlandschaft.

Die Vorsitzende des Stadtsportbundes, Birgit Pelke, und Moderator Marc Neblung führten in charmanter und witziger Weise durch das Programm, das mit der Ehrung des Publikumslieblings seinen ersten Höhepunkt erfuhr. Die jungen Schachspieler von Empor Erfurt konnten die meisten Stimmen der Leser von TA und TLZ auf sich vereinigen und haben mit ihrem Maskottchen, der Emporratte, und großem Stolz diesen Preis in Empfang genommen.

Für sein Lebenswerk wurde unser Ehrenmitglied Horst Bechthum ausgezeichnet. Damit wurde sein langjähriges Wirken für die Entwicklung des Erfurter Sports gewürdigt. Wilhelm Heinrich vom ASV Erfurt erhielt für sein ehrenamtliches Engagement die Johann Christoph Friedrich GutsMuths-Ehrenplakette in Bronze.


Nach einem akrobatischen Feuerwerk, dargeboten von Sportlerinnen des TSV Motor Gispersleben, brandete stürmischer Beifall auf. Dieser steigerte sich anschließend noch, als die Sportler des Jahres der Stadt Erfurt auf die Bühne gebeten wurden.

Absolute Weltklasse bei den Frauen ! Stephanie Beckert, die Vizewelt- meisterin im Eisschnellauf, wurde zur Sportlerin des Jahres gewählt. 2.Platz für die EM-Dritte im Team-Radsprint Kristina Vogel und Platz 3 für die Drittplatzierte im Weltcup, Freiwasserschwimmerin Isabell Donath.

Dem standen die Herren nicht im Geringsten nach. Der Erfurter Bobpilot Thomas Florschütz gewann nicht nur die Sportlerwahl, er siegte am gleichen Tag beim Weltcup in LaPlagne in der Zweier-Konkurrenz . Der 2.Platz ging an den Vizeweltmeister im Radsprint Rene Enders. Als Dritter wurde der junge Deutsche Jugendmeister im Gerätturnen, Nils Dunkel, geehrt.

Bei den Mannschaften siegte erwartungsgemäß der Deutsche Handball-Meister und Pokalsieger THC Bad Langensalza/ Erfurt vor Erfurter TC Rot-Weiß und den Eishockeyspielern der Black Dragons.

Mit dem Nachwuchspreis der Sparkasse Mittelthüringen wurde die U19-Mannschaft des FC Rot-Weiß Erfurt bedacht, die in der vergangenen Saison den Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga schaffte.

Künstlerischer Höhepunkt war der Auftritt der Gruppe Pussycat, die mit ihren Oldies das Publikum auf die Tanzfläche einlud und zum Mitsingen animierte.

Abgerundet wurde der Abend von einem köstlichen und ausreichenden Buffet der Firma CCS und angenehmer Tanzmusik der ADVANCE-Band aus Weimar. Alle Gäste verließen am späten Abend wohlgelaunt die Thüringenhalle und freuen sich bereits auf eine neue Auflage der Sportgala im Jahr 2012.

Bildquellen:"Stadtverwaltung Erfurt"