< Erfurter Sportgala 2012
09.12.2012 20:49 Alter: 5 yrs

Erfurter Sportler des Jahres geehrt


Die besten Sportler(innnen) des Jahres 2012 auf einen Blick

3. Platz bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres: die Karate-Damen vom USV Erfurt

Die vom Nachwuchsturner MTV zeigten ihr Können

Es ist zur schönen Tradition geworden: seit 22 Jahren versammelt sich Erfurts Sportfamilie in der Thüringenhalle, um die erfolgreichsten Athleten der Landeshauptstadt zu ehren und das Sportjahr Revue passieren zu lassen. Kurz vor dem Weihnachtsfest erlebten über 650 Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft einen kurzweiligen Abend mit sportlichen Showeinlagen von Erfurter Vereinen und bewegenden Rhythmen der Showband Graham Bonney.

Den sportlichen Auftakt bei der festlichen Gala machten die Kinder vom Kinderzirkus Piccolino, sowie die Nachwuchsturner vom MTV und Vertreter des Hundesportvereins Stotternheim. Am späteren Abend gewährte die Kampfkunstschule Juncai Einblicke in fernöstliche Kampftechniken. Höhepunkt des Abends aber war die Ehrung der Erfurter Sportler, Sportlerinnen und Mannschaften des Jahres. Im Jahr 2012 gewannen Erfurter Athlet(inn)en insgesamt 3 olympische Medaillen (davon 1x Gold, 2x Bronze), belegten in London einen vierten Platz, kehrten von Weltmeisterschaften mit 6 Gold-, 11 Silber- und 6 Bronzemedaillen zurück, erkämpften bei Europameisterschaften 2 Silber- und 2 Bronzemedaillen und eroberten 125 deutsche Meistertitel.

Sportlerin des Jahres wurde Teamsprint-Olympiasiegerin Kristina Vogel vom SWE Sprintteam. Platz 2 ging an Eisschnellläuferin Stephanie Beckert (ESC Erfurt) dicht gefolgt von Maria Seifert (HSC Erfurt), Bronzemedaillengewinnerin über 200Meter bei den Paralympics in London.

Auch bei den Männern konnte sich ein Radsportler über die Sportler-des-Jahres-Trophäe freuen. Bahnradsprinter René Enders (SWE Sprintteam), der bei den Olympischen Spielen im Teamsprint Bronze gewann, siegte vor dem in Erfurt lebenden und trainierenden Leichtathlet Julia Reus (TV Wattenscheid) und Bobpilot Thomas Florschütz (SC Riesa), der ebenfalls in Erfurt zu Hause ist.

Den Titel „Mannschaft des Jahres“ sicherten sich wie schon im Vorjahr die Damen des Thüringer Handballclubs, die im abgelaufenen Jahr ihren Deutschen Meistertitel erfolgreich verteidigen konnten. Ebenfalls Deutscher Meister wurden die Radsportler in der Altersklasse U23 des Thüringer Energie Teams- sie wurden auf Rang 2 gewählt. Auf dem dritten Platz der Sportlerwahl landeten die Karate-Damen des USV Erfurt, die 2012 zum zehnten Mal in Folge Deutsche Meister in der Disziplin Kata wurden.