Durch die positive Wertschätzung, die der Sport in unserer Gesellschaft und nicht minder in unserer Landeshauptstadt Erfurt genießt, durch Veränderungen im Rollenbild der Frau und durch ein stärkeres Gesundheits- und

Körperbewusstsein, hat sich die Einstellung von Frauen und Mädchen im Sport gewandelt. Sportvereine können durch gezielte Ansprache von Frauen einen besonderen Mehrwert erreichen. Sie können die Mitgliederentwicklung positiv beeinflussen, in dem sie für das Sporttreiben motivieren und zum geselligen Vereinsleben und -treiben aufrufen.
Frauen sind im Thüringer Sport sowohl als Sporttreibende, als auch in Führungspositionen der Vorstände und Gremien unterrepräsentiert.
Diese Tatsache möchte der Stadtsportbund Erfurt in den nächsten Jahren verändern.


Im Jahr 2012 werden wir deshalb nach langer Pause wieder zu einem Frauen- und Mädchensporttag aufrufen, zu dem wir vor allem bisher sportfernen Frauen und Mädchen das vielfältige Angebot unserer Sportvereine aufzeigen wollen und zum Mitmachen animieren wollen.
Gesundheit und Bewegung- für Frauen und Mädchen an erster Stelle!