< Sportler des Jahres gewählt
14.03.2020 22:43 Alter: 76 days

Nikolina Orlovic ist Integrationsbeauftragte

Boxweltmeisterin ist neue Erfurter Integrationsbeauftragte durch Sport


Um den Integrationsprozess durch den organisierten Sport zu unterstützen, beruft der Stadtsportbund Erfurt die mehrfache Boxweltmeisterin Nikolina Orlovic zur neuen Integrationsbeauftragten durch Sport. Die 32-Jährige bietet unter anderem Sportkurse an und ist zudem Ansprechpartnerin für Vereine, die integrativ arbeiten wollen.

 

Birgit Pelke, Vorsitzende des Stadtsportbundes Erfurt e.V. sieht hier eine wertvolle neue Schnittstelle im Team. „Sport trägt einen wichtigen Anteil zur Integration bei. Der Sport bietet die ideale Möglichkeit der interkulturellen Begegnung und stärkt das Gemeinschaftsgefühl. Als Interessenvertreter der Sportvereine freuen wir uns mit Frau Orlovic eine international erfolgreiche Profisportlerin als Integrationsbeauftragte gewonnen zu haben, denn sie ist Vorbild, Trainerin und mehrsprachige Netzwerkerin gleichermaßen.“

Die Stadt Erfurt macht mit dieser neuen Position außerdem deutlich: Sportvereine stehen für gelebte Integration. „Menschen mit Migrationshintergrund, Menschen mit Fluchterfahrung und Menschen aus verschiedenen Nationen sind im organisierten Sport in Erfurt willkommen und erwünscht“, so Dietmar Krug, Leiter der Erfurter Geschäftsstelle.

 

Für Nikolina Orlovic ist die neue Aufgabe vor allem eine Berufung. „Sport steht für Toleranz, Akzeptanz, Offenheit und Chancengleichheit. Das sind wichtige Werte, die mich mein ganzes Leben begleitet haben. Darum liegt mir diese neue Aufgabe so sehr am Herzen. Sport ist keine Frage des Alters, des Geschlechts oder der Herkunft. Im Sport sind alle willkommen. Im Sport helfen wir, Kontakte zu knüpfen, Freundschaften zu schließen und vermitteln soziale Kompetenzen. Da lernt sich die Sprache spielerisch gleich mit.“

Ob es demnächst auch Boxkurse geben wird? „Die Sportkurse werden so vielfältig sein wie die Erfurter Vereine“, so die neue Integrationsbeauftragte,  „aber so viel sei gesagt: auch Frauen tut Kampfsport gut. Jede Frau spürt innerhalb kürzester Zeit, dass in ihnen die Kraft steckt, sich in ihrer neuen Heimat durchzuboxen. Dieses gute Gefühl beginnt in der Gemeinschaft und im Sport."

 

Zur Person Nikolina Orlovic

 

Die gebürtige Augsburgerin mit kroatischen Wurzeln hat eine beeindruckende Sportkarriere. Mit heute 32 Jahren war sie bereits 5-fache Deutsche Meisterin im Boxen, holte internationale Titel für Kroatien und gewann als Profiboxerin sechs WM-Titel in sechs Verbänden, darunter den goldenen WBC Gürtel im Supermittelgewicht. Für den Stadtsportbund Erfurt steigt sie in den Ring, um insbesondere Frauen mit Migrationshintergrund die Integration über den Sport zu erleichtern.