< Vorübergehende Einstellung des Trainings- und Wettkampfbetriebes auf kommunalen Sportanlagen
12.11.2020 13:29 Alter: 22 days

Pressemitteilung des Stadtsportbundes Erfurt zur Untersagung des Sportbetriebes


Der Stadtsportbund Erfurt e.V. drückt sein Befremden über die vorübergehende Einstellung des Trainings- und Wettkampfbetriebes auf kommunalen Sportanlagen und die in der Allgemeinverordnung vom 10.11.2020 festgelegte Untersagung des organisierten Sportbetriebes von Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres aus.

Die Vorsitzende, Birgit Pelke, verweist hier nochmals nachdrücklich auf die soziale, integrative und gesundheitsorientierte Wichtigkeit des Sportes . Im Zuständigkeitsbereich des Stadtsportbundes trainieren 11 754 Kinder und Jugendliche und waren froh, sich nach dem ersten Lockdown wieder körperlich betätigen zu dürfen. Unsere Vereine haben unter großen Anstrengungen, finanziellen Aufwendungen und ehrenamtlichen Engagement Hygieneschutzkonzepten erstellt, um Bedingungen zu schaffen, einen halbwegs geregelten Übungsbetrieb zu ermöglichen.

Der Stadtsportbund begrüßt sehr, dass der Schulsportunterricht und der Schwimmunterricht, in dem sich die Schülerinnen und Schüler frei entfalten können, weitergeführt wird. Leider steht dem konträr gegenüber, dass den gleichen Personen der nachmittägliche Vereinssport verwehrt bleibt. Es ist auch positiv, dass die Jugendhäuser und Jugendclubs für Kinder und Jugendliche geöffnet sind. Aber den Vereinssport zu kappen und eine sinnvolle Freizeitgestaltung unseren jungen Menschen zu verwehren ist unverständlich.  Birgit Pelke „ hier werden wesentliche gesellschaftliche Bereiche in der Stadt Erfurt gegeneinander ausgespielt.“

Die Gesundheit der Menschen ist das höchste Gut und muss geschützt werden. Aber auch der Sport in Erfurt braucht einen tragbaren Schutz, denn sonst besteht die Gefahr des Ausblutens und eine Verwaisung unserer Sportstätten.

Die Verantwortungsträger der Stadtverwaltung sollten ihrer Pflicht nachkommen und alle gesellschaftlichen Bereiche gleich behandeln.